Details

15.09.2015

Nach dem schweren Unfall auf der A3 bei Passau-Süd:

ÖDP-Bezirksrat Urban Mangold fordert LKW-Überholverbot auf der A3


Der schwere Verkehrsunfall vom Freitag, als ein rumänischer LKW einen anderen überholte und dabei einen Motorradfahrer übersah, muss nach Ansicht von ÖDP-Bezirksrat Urban Mangold Konsequenzen haben. „Solche Gefahrensituationen gibt es auf der A3 ständig. Wir brauchen endlich ein generelles LKW-Überholverbot auf der A3, am besten auf allen Autobahnen mit zwei Fahrstreifen pro Fahrtrichtung“, fordert der ÖDP-Bezirksrat und Zweite Bürgermeister von Passau.

Mangold kritisiert, „dass die Staatsregierung zur Verbesserung der Verkehrssituation ausschließlich einen Ausbau auf zwei mal drei Fahrspuren favorisiert“. „Bis das zwischen Regensburg und Suben realisiert wäre, dauert es Jahrzehnte. Außerdem wäre das erneut ein gigantischer Flächenverbrauch. Viel sinnvoller, flächensparender und sofort wirkend wäre ein LKW-Überholverbot. Das verstetigt den Verkehrsfluss und trägt zur Abgasreduzierung und zur Stauvermeidung bei“.


Donnerstag, 16. Juli 2020

Das unterstütze ich...

  • Plattform gegen Atomgefahr - insbesondere Temelin
  • Energienetzwerk Passau
  • Die Besserwisser und der Fuchs
  • Forum Passau
  • Bürgerinitiative gegen die Nordtangente
  • Förderverein Lokalbahn Passau-Hauzenberg
  • Förderverein der Ilztalbahn
  • Mehr Demokratie e. V.
  • Bund Naturschutz
  • Landesbund für Vogelschutz
  • Solarenergieförderverein Deutschland
  • Diözesanrat der Katholiken
  • Katholische Arbeitnehmerbewegung
  • Donum Vitae
  • Eine-Welt-Forum
  • amnesty international
  • Feuerwehr Passau-Innstadt
  • Bürgerinitiative Passau-West
  • Förderverein Heilig-Geist-Kirche e. V.
  • Förderverein Oberhausmuseum
  • Freunde und Förderer des Maristengymnasiums Fürstenzell
  • Europäisches Jugend Musik Festival Passau e. V.
  • Passauer Eisenbahnfreunde
  • Verein für ostbairische Heimatforschung
  • VDK
  • AWO
  • Tierschutzverein
  • ADFC
  • VCD
  • Pro Bahn
  • Baumforum Bayern
  • Bürgerforum Umwelt