Details

04.06.2021

Ein Drittel der Bezirksräte verlangt eine Sondersitzung des Bezirkstages:

„Zeitgemäße Haltungsbedingungen für die Löwen im Straubinger Tiergarten!“


Zeitgemäße Haltungsbedingungen der Löwen im Straubinger Tiergarten wollen erreichen (von rechts): ÖDP-Bezirksrat Urban Mangold und die FW-Bezirksräte Heinrich Schmidt und Ludwig Waas.

Die Befürworter zeitgemäßer Haltungsbedingungen für die Löwen im Straubinger Tiergarten lassen nicht locker: Erstmals seit Bestehen des Bezirks soll eine Sondersitzung auf Verlangen eines Drittels der Bezirkstagsmitglieder stattfinden. Bei Erreichen dieses Quorums ist der Bezirkstagspräsident verpflichtet, das Plenum einzuberufen. „Leider wird dem Bezirkstag der Antrag des Tiergartenfördervereins wiederholt vorenthalten. Das wollen wir nicht einfach hinnehmen“, begründen die Bezirksräte Urban Mangold (ÖDP) und Heinrich Schmidt (Freie Wähler) den ungewöhnlichen Schritt.

Ziel der Initiative ist, dass der Bezirk Niederbayern die von der Tiergartenleitung und vom Tiergartenförderverein beantragte Vergrößerung und Renovierung des Löwengeheges unterstützt und die Finanzierungslücke von 290.000 Euro schließt. Im Haushalt 2022 sollen hierfür Mittel eingestellt werden.  

Das befürworten inzwischen nicht nur die ursprünglichen Antragsteller, sondern auch andere Bezirksräte, die jeweils unabhängig voneinander in Einzelschreiben eine Sondersitzung verlangen. „Wir hoffen auf Zustimmung aus den Reihen aller Parteien. Der Tierschutz sollte über den Meinungsgegensätzen stehen“, sagen Schmidt und Mangold.

„Wir sehen in der Informationszurückhaltung einen ausreichenden Grund für unser Vorgehen. Außerdem sind wir der Meinung, dass der Tierschutz auch den Bezirk etwas angeht. Das Löwengehege muss größer werden, damit die Tiere mehr Freiraum und zeitgemäße Haltungsbedingungen vorfinden“, erklärt Heinrich Schmidt (FW). Schließlich sollen laut Antrag auch optimale Voraussetzungen für eine mögliche Erhaltungszucht der extrem vom Aussterben bedrohten Asiatischen Löwen im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms geschaffen werden.

Der Verbesserungsbedarf für die Löwen sei übereinstimmend von der Tiergartenleitung und von der Oberen Veterinärbehörde der Regierung von Niederbayern befürwortet worden. Auch Besucher sprechen sich immer wieder dafür aus, argumentieren die Bezirksräte. Der Straubinger Tiergarten sei in ganz Niederbayern beliebt. Schulklassen kommen in normalen Zeiten von weit her und werden von einer Zoopädagogin geführt, um verschiedene Tierarten kennenzulernen und mehr über die Folgen des menschlichen Umgangs mit der Natur zu erfahren.

 


Sonntag, 26. September 2021

Das unterstütze ich...

  • Plattform gegen Atomgefahr - insbesondere Temelin
  • Energienetzwerk Passau
  • Die Besserwisser und der Fuchs
  • Forum Passau
  • Bürgerinitiative gegen die Nordtangente
  • Förderverein Lokalbahn Passau-Hauzenberg
  • Förderverein der Ilztalbahn
  • Mehr Demokratie e. V.
  • Bund Naturschutz
  • Landesbund für Vogelschutz
  • Solarenergieförderverein Deutschland
  • Diözesanrat der Katholiken
  • Katholische Arbeitnehmerbewegung
  • Donum Vitae
  • Eine-Welt-Forum
  • amnesty international
  • Feuerwehr Passau-Innstadt
  • Bürgerinitiative Passau-West
  • Förderverein Heilig-Geist-Kirche e. V.
  • Förderverein Oberhausmuseum
  • Freunde und Förderer des Maristengymnasiums Fürstenzell
  • Europäisches Jugend Musik Festival Passau e. V.
  • Passauer Eisenbahnfreunde
  • Verein für ostbairische Heimatforschung
  • VDK
  • AWO
  • Tierschutzverein
  • ADFC
  • VCD
  • Pro Bahn
  • Baumforum Bayern
  • Bürgerforum Umwelt