Details

24.06.2016

ÖDP: Manfred Webers Schlussfolgerungen aus dem Brexit reichen nicht!

Mangold: „Notwendig wäre als erstes Stopp TTIP“


Der niederbayerische ÖDP-Vorsitzende Urban Mangold hält die Brexit-Schlussfolgerungen des CSU-Europaabgeordneten Manfred Weber (PNP v. 24.6.2016) für „zu dünn und visionsfrei“. Der von Weber als Kritikpunkt erkannte Doppelsitz des EU-Parlaments sei zwar „überfällig änderungsbedürftig, da sind wir uns einig“, sagte Mangold. Die Krise reiche jedoch viel tiefer. „Europa muss für die Menschen wieder als Schutz vor der Übermacht globaler Konzerne wahrnehmbar sein. Und deshalb muss die EU sofort alle Versuche stoppen, den internationalen Großkonzernen über Freihandelsabkommen noch mehr Macht zu geben. Stopp TTIP muss die erste Schlussfolgerung aus dem Brexit sein“, sagten der niederbayerische ÖDP-Vorsitzende Urban Mangold und ÖDP-Landeschef Klaus Mrasek in einer ersten Stellungnahme.

 

 


Donnerstag, 24. September 2020

Das unterstütze ich...

  • Plattform gegen Atomgefahr - insbesondere Temelin
  • Energienetzwerk Passau
  • Die Besserwisser und der Fuchs
  • Forum Passau
  • Bürgerinitiative gegen die Nordtangente
  • Förderverein Lokalbahn Passau-Hauzenberg
  • Förderverein der Ilztalbahn
  • Mehr Demokratie e. V.
  • Bund Naturschutz
  • Landesbund für Vogelschutz
  • Solarenergieförderverein Deutschland
  • Diözesanrat der Katholiken
  • Katholische Arbeitnehmerbewegung
  • Donum Vitae
  • Eine-Welt-Forum
  • amnesty international
  • Feuerwehr Passau-Innstadt
  • Bürgerinitiative Passau-West
  • Förderverein Heilig-Geist-Kirche e. V.
  • Förderverein Oberhausmuseum
  • Freunde und Förderer des Maristengymnasiums Fürstenzell
  • Europäisches Jugend Musik Festival Passau e. V.
  • Passauer Eisenbahnfreunde
  • Verein für ostbairische Heimatforschung
  • VDK
  • AWO
  • Tierschutzverein
  • ADFC
  • VCD
  • Pro Bahn
  • Baumforum Bayern
  • Bürgerforum Umwelt